a
a
 
 
 
 
 
 
a
a
a
 

Goldiges Herbstfest in der SSW

   
 

Das garstige Wetter, aber auch der goldig gefärbte Wald weisen darauf hin, dass der Herbst definitiv da ist. So fand am 31. Oktober das bereits traditionelle Herbstfest in der SSW statt. Nach der Schule am Nachmittag waren keine Hausaufgaben zu erledigen, dafür konnten die Kinder den Abend vorbereiten. Unter Anleitung des Hauswirtschaftsteams gestalteten sie einige Aufgaben, damit das Herbstfest gelingen konnte.

 
 

 
 

In der Küche gab es zwei Aufträge zu erledigen. Als Beilage zur traditionellen Kürbissuppe mit Würstchen waren selbstgemachte Brötchen vorgesehen. Diese wurden emsig geknetet und geformt. Weiter mussten für das Dessert Äpfel geschält und geraffelt werden, aus denen dann feine Brioches entstanden. Natürlich kam das Probieren nicht zu kurz.

 
   
 

Ein weiterer Posten fand draussen im Pavillon statt. Dort wurden fleissig Kürbisse ausgehöhlt und danach unterschiedliche Fratzen geschnitzt. Für die Tische entstanden schöne herbstliche Gestecke. Die Kreativität der Kinder wurde bald ersichtlich und jedes wollte den gruseligsten Kürbis haben.

 
 

 
 

Nach der Hälfte der Zeit wurden die Arbeitsbereiche gewechselt, so dass jedes Kind bei jeder Aufgabe mitmachen und mitgestalten konnte. Die Motivation und Ausdauer einzelner Kinder wurde auf die Probe gestellt, die Mitarbeiterinnen von Hauswirtschaft und Administration waren mit ihrer Präsenz und Begleitung gefordert.

 
   
 

Bald schon war es für die Kinder Zeit, um in den Wohngruppen zu duschen und sich für das Fest umzuziehen. Warme Kleidung war angesagt, da es nach Sonnenuntergang schnell kühl wurde. Um 18 Uhr versammelten wir uns alle wieder im Pavillon. Voller Stolz setzten sich die Kinder an die festlich geschmückten Tische und freuten sich auf ihr eigenhändig vorbereitetes Nachtessen.

 
 

 
 

Die Küchencrew verteilte allen Teilnehmenden die fein schmeckende Kürbissuppe, welche mit einem Würstchen und Brötchen wunderbar mundete. Nach dem leckeren Abendessen erzählte uns die Sekretärin die spannende Geschichte vom Hamster «Goldie», welcher von seinem Besitzer, einem Junge der sich sehnlichst einen Hamster wünschte, mit der Zeit nicht gerade freundlich behandelt wurde. Die Rechnung folgte prompt, der Junge erlebte einen Alptraum und musste merken, dass auch Haustiere gepflegt und umsorgt sein wollen.

 
 

 
 

Die fröhliche Atmosphäre und die leuchtenden Kürbisse mit ihren Gesichtern ergänzten wunderbar das herbstliche Ambiente und die gemütliche Stimmung im Pavillon. Als sich die Aufregung über die Geschichte wieder etwas gelegt hatte, wurde zum Schluss das Dessert in Form von feinen Apfelbrioches serviert. Nachdem die Bäuche gefüllt waren, ging das gelungene Herbstfest bereits seinem Ende entgegen. Die Kinder verabschiedeten sich auf die Wohngruppen und zogen sich zufrieden in ihre Zimmer zurück, vielleicht mit den Gedanken noch immer beim kleinen Hamster «Goldie».

 
 

 
 

 

 
 

B. Imboden